Mitglieder des Pfarrgemeinderates

Der Pfarrgemeinderat ist ein Laiengremium, das in jeder katholischen Pfarrgemeinde von allen Gemeindemitgliedern für 4 Jahre gewählt wird. Er ist Ausdruck der gemeinsamen Verantwortung aller Gläubigen für die Kirche und die Seelsorge in der Gemeinde.

Im Bistum Mainz wurde dieses Anliegen des II. Vatikanischen Konzils früh umgesetzt, und 1968 fanden die ersten Pfarrgemeinderatswahlen statt.

Zusammensetzung

Der Pfarrgemeinderat setzt sich zusammen aus den gewählten Männern und Frauen, die sich zu einer Kandidatur bereit erklärt haben. Je nach Größe der Gemeinde werden zwischen vier und vierzehn Mitglieder direkt in den Pfarrgemeinderat gewählt.

Aufgaben und Arbeitsfelder

Der PGR ist an der Leitung der Gemeinde beteiligt und gestaltet das Leben und die Entwicklung der Pfarrgemeinde aktiv mit. Er trägt mit dem Pfarrer die Verantwortung für die seelsorgliche und caritative Arbeit in der Pfarrgemeinde und setzt inhaltliche und strukturelle Akzente. Er trägt mit Sorge für eine angemessene Feier der Liturgie.

Arbeitsfelder und -schwerpunkte sind unter anderem Sakramentenkatechese, Caritas, Liturgie, Jugendarbeit, Ehe- und Familienpastoral, Seniorenarbeit, Ökumene, sowie Feste und Feiern. In der Öffenlichkeit berichtet er über seine Arbeit und Aktivitäten und hält Kontakt zu kommunalen Gemeinden.

Unsere Mitglieder

Thomas Arnold 
Jerzy Bojkowski 
Ulrich Bott 
Maria Dzialas 
Ulrike Gerards-Trump
Markus Kreuzberger
(hauptamtlich)
Simone Kreuzberger
(hauptamtlich)
Robert Merkel
Hubert Mühlbauer 
Pfarrer Engelbert Müller
(hauptamtlich)
Dr. Cornelia Pickl 
Claudia Ristow 
Ira Rosenblatt 
Jürgen Rückert 
Ulrich Schweiger
Dagmar Schweiger 
(Leitung KiTa)
Lukas Schwinn (Jugendvertreter)