Martinus-Medaille für Christian Steiner

… sowie Ehrungen für die ausgeschiedenen Mitglieder des Pfarrgemeinderates (PGR) und Verwaltungsrates (VR)

Bildschirmfoto 2016-01-24 um 10.44.28Christian Steiner erhält für sein 27-jähriges Engagement sowohl im PGR als auch im VR die Martinus-Medaille *). Sie wird ihm am Samstag, dem 30. Januar 2016, in der Vorabendmesse, um 18:00 Uhr, von Generalvikar Dietmar Giebelmann, im Auftrag des Bischofs Karl Kardinal Lehmann, überreicht.

Erstmals war Christian Steiner in der Amtszeit ab Januar 1988 im VR Heilig Kreuz bei Pfarrer Wiegard tätig. Weil 1992 mangels Kandidaten keine PGR-Wahl in Heilig Kreuz zustande kam, ernannte der damalige Generalvikar Lullen Herrn Steiner am 07.02.1992 zum Verwalter der Pfarrei Heilig Kreuz. Diese Funktion mit erweiterter Verantwortung
übte er zwei Jahre aus. Nach Berufung von Herrn Pfarrer Heckmann für beide Gemeinden mit getrennten Verwaltungsräten wurde am 13.04.1994 in der Gemeinde Heilig Kreuz ein PGR auf sechs Jahre gewählt. Ab diesem Zeitpunkt war Herr Steiner ununterbrochen stellvertretender VR-Vorsitzender bis zum Ende der Amtszeit am 16.12.2015.

Mit diesem Amt verbunden ist immer auch ein Sitz im PGR, so dass Herr Steiner über zwei Jahrzehnte hinweg in beiden Gremien mitwirkte. Neben dieser Tätigkeit ist Herr Steiner in vielen anderen Bereichen unserer Pfarrei aktiv gewesen und weiterhin aktiv, u.a. als Lektor, seit 2014 ehrenamtlicher Betreuer der Archive St. Mariens (zusammen mit Herrn Jakob Feith), und ab November 2015 auch als Betreuer des Treffpunktes Unterkirche.

Als Pfarrer dieser Gemeinde freue ich mich, dass das Bistum ein ehrenamtliches Mitglied aus unserer Gemeinde auszeichnet, gemäß den Worten Paulus‘ aus dem 1. Korintherbrief 12,26: „… wenn ein Glied geehrt wird, freuen sich alle anderen mit ihm.“

Aus diesem Grunde wollen wir auch alle anderen ausgeschiedenen Mitglieder aus den beiden gewählten Gremien für ihr ehrenamtliches Engagement in dem Gottesdienst ein herzliches Vergelt‘s Gott sagen:

Aus dem PGR: Frau Rita Mück für 16 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit; Frau Miriam Schneider, Herr Franz Karch und Herr Dr. Wilfried Münch für 4 Jahre sowie Frau Susanne Adam als Nachrückerin für Herrn Gregor Schmidt für ihr 2-jähriges Mitwirken.

Aus dem VR: Herr Karl für 12 Jahre, Frau Elisabeth Dauwe-Arnold, Herr Prof. Bernhard Meyer und Herr Gerhard Breining für jeweils 8 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit.
Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es einen Sektempfang im Pfarrzentrum, zu dem die ganze Gemeinde eingeladen ist, gemäß 1. Kor. 12,26!

*) Erklärung zur Bedeutung der Martinus-Medaille: In ihr bleibt die Erinnerung an den heiligen Martin lebendig. Der heilige Martin ist der Patron des Bistums Mainz und des Mainzer Domes. Die silberne Medaille ist die höchste Auszeichnung des Bistums Mainz für ehrenamtliches Engagement. Sie zeigt auf der einen Seite den Westbau des Mainzer Domes, auf der anderen Seite ist eine Abbildung des heiligen Martin mit dem Bettler zu sehen, die der Chormantelschließe des Grabmals von Adalbert von Sachsen im Mainzer Dom nachempfunden ist.

Pfarrer Engelbert Müller