„Wir haben viel zu geben”

25 Jahre Katholisches Bildungswerk St. Marien
Im Mai 2014 beging das Bistum Mainz mit ca. 300 haupt- und langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeitern das 50-jährige Bestehen des Katholischen Bildungswerks. Zunächst war diese Einrichtung als eine Art „ Katholische Volkshochschule“ gedacht, mit den Schwerpunkten Theo- logische Bildung sowie Ehe und Familie, vermittelt durch ehrenamtliche Bildungs- beauftragte in den Gemeinden. Heute ist der Themenrahmen deutlich vielfältiger. Vorträge, Seminare und Workshops erfordern eine praxisnahe Qualifizierung und Reflexion der Mitarbeiter. Bei politischen und literarisch-kulturellen Bildungsangeboten hat die individuelle Begleitung einen hohen Stellenwert. Katholische Erwachsenenbildung will mit ihrem Programm besonders der Sehnsucht vieler Menschen nach Spiritualität entgegenkommen und Anregungen für eine christliche Lebensgestaltung anbieten. In seiner Festpredigt würdigte Kardinal Lehmann die Erfolge des Bildungswerks und dankte allen für ihre Mitwirkung bei der Vermittlung von Bildung in der “Geistesgegenwart des Glaubens“: „Wir haben viel zu geben und sollten das Licht des Glaubens und der Vernunft auch weiterhin im Herzen tragen und weitergeben“. Unter diesem Aspekt wurde vor 25 Jahren von Frau Hildegard Bayer in der damaligen Pfarrgemeinde St. Stephan, heute St. Marien, die Katholische Erwachsenenbildung ins Leben gerufen. Das neue Pfarrzentrum war damals in der ersten Bauphase. Das fertige Gebäude sollte u.a. den geplanten Veranstaltungen einen modernen Rahmen geben. Moderne Medien waren verfügbar. 1992 wurde Frau Angelika Blaat offiziell mit der Gestaltung und Organisation der Katholischen Erwachsenenbildung für die Gemeinde St. Stephan beauftragt. Es gab Veranstaltungen des Katholischen Bildungswerks, die mit mehr als 50 Teilnehmern das Haus füllten, u.a. „Christentum und Weltreligionen“ mit Herrn H. Link und „Literatur und Religion“ mit Herrn Karlheinz Müller von der “Langgässer-Gesellschaft Darmstadt“, unvergessen der „Irische Abend“mit Pfr. Heckmann. Mit finanzieller Unterstützung des Frauenbüros der Stadt Griesheim und der damaligen Pfarrgemeinde St. Stephan konnten wir in der Reihe “Frauen, die sich trauen“ in der Lutherkirche in Griesheim „Die Lutherin Katharina von Bora spricht mit ihrem Mann“ zur Aufführung kommen lassen. Die Pfarrei St. Marien Griesheim begeht das 25-jährige Bestehen des Katholischen Bildungswerks mit einem Festgottesdienst am Christkönigssonntag, dem 23. November 2014, um 11:00 Uhr, in der St.-Stephans-Kirche. Herzliche Einladung!

Angelika Blaat